Archiv

15.03.2012, 11:32 Uhr | JU BS
JU macht sich für eine bessere Anbindung des Flughafencampus stark!
Campus-Shuttle im 15min-Takt gefordert
 Die JUNGE UNION Kreisverband Braunschweig macht sich für einen Campus-Shuttle stark, der Zentralcampus, Nordcampus und Flughafen verbindet. Der erfolgreich auf dem Kreisparteitag eingebrachte Antrag im Wortlaut:

"Der CDU-Kreisverband Braunschweig bittet die CDU-Ratsfraktion, die Braunschweiger Verkehrs-AG aufzufordern, eine Buslinie einzuführen, die die Haltestellen Hamburger Straße, Pockelsstraße, Siegfriedstraße und Flughafen in der Zeit von 7-21 Uhr mindestens im viertelstündlichen Takt verbindet. Die Fahrstrecke und eventuelle Zwischenhalte sollten dabei so gewählt werden, dass sich die Fahrtzeit auf ein Minimum begrenzt."
Braunschweig - Mit dem Ausbau des Campus-Forschungsflughafens will die Stadt Braunschweig ihre hervorragenden Standortvorteile für Wissenschaft und Forschung weiter ausbauen. Mit der Fertigstellung zweier weiterer Institute der TU Braunschweig, dem Bau des NFF, dem beständigen Wachstum des DLR, sowie der Ansiedlung verschiedener Unternehmen wird die heute schon ungenügende Integration dieses Entwicklungsgebietes in den Netzplan der BSVAG nicht mehr ausreichend sein.  Die aktuelle halb- bzw. stündliche Taktung der Buslinie 436 und Fahrtzeiten zwischen Gliesmaroder Straße und Flughafen von mindestens 20 Minuten machen den Wechsel des Hörsaals für Studenten, die besonders auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, unmöglich. Mit der Eröffnung der genannten Institute am Flughafen wird sich dieser Zustand verschärfen, ganz abgesehen von den vielen zusätzlichen Mitarbeitern, die ebenfalls auf eine gute Verkehrsanbindung in die Stadt angewiesen sind. Somit stellt sich der dringende Bedarf einer zusätzlichen Buslinie, die den Campus-Forschungsflughafen besser an den Hauptcampus der Universität anbindet.