Neuigkeiten

20.01.2018, 20:00 Uhr | Pawelczyk
Junge Union Braunschweig bleibt auf Kurs
Maximilian Pohler wurde erneut zum Vorsitzenden der Junge Union Braunschweig gewählt
Am Samstag, dem 20.01.2018 fanden bei der Jungen Union in Braunschweig die alljährliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Kreisvorstandes statt. Mit großem Interesse der knapp 40 anwesenden Mitgliedern konnte Maximilian Pohler eine positive Bilanz des vergangenen Jahres ziehen.
Vorsitzender Maximilian Pohler zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Carsten Müller sowie dem stellvertretenden JU-Bundesvorsitzenden Claas Merfort
CDU-Haus Braunschweig - Maximilian Pohler zieht ein erfolgreiches Resümee des vergangenen Jahres. Durch aktives Engagement des Vorstandes konnten 60 Neumitglieder geworben werden. Dadurch kommt die Junge Union Braunschweig nun auf eine solide Mitgliederzahl von knapp 250 jungen und engagierten Menschen. Durch die zum einen vorgezogenen Landtagswahlen in Niedersachsen, aber auch die Bundestagswahlen im vergangenen Jahr, konnten die Mitglieder den Wahlkampf hautnah miterleben. „Noch nie habe die Junge Union einen so engagierten und leistungsstarken Wahlkampf erlebt“, so Pohler. Viele Mitglieder haben beim Haustürwahlkampf, bei verschiedenen Ständen in der Innenstadt, aber auch bei Veranstaltung wie dem Sommerfest der Jungen Union tatkräftig unterstützt. Carsten Müller wurde somit wieder als Bundestagsabgeordneter in den Bundestag gewählt und Oliver Schatta ist nun neues Mitglied des Niedersächsischen Landtages. In seinem Grußwort machte Müller deutlich, dass die CDU nach wie vor auf die Junge Union als starker Partner für den Nachwuchs angewiesen ist. Nach der Wahl zum Kreisvorstand (mit 100% Zustimmung) gab Pohler auch einen Ausblick auf das kommende Jahr 2018. 3 Ziele stehen für die Junge Union in der Zukunft an oberster Stelle: Mitgliedergewinnung durch verstärkte Presse- und Social-Media Arbeit, inhaltliche Arbeit durch aktive Arbeitskreise und junge Mitglieder auch in der CDU Braunschweig zu positionieren. Pohler deklarierte: „Wir, die junge Generation, haben die Verantwortung für unsere Demokratie, ist es doch unsere Zukunft, die wir mitgestalten und besser gestalten müssen“.
Vertreten wird Maximilian Pohler durch Philipp Schreiber und Luisa-Marie Heigl. Der neue Schatzmeister ist Paul Schauermann. Sophie Ramdor wurde erneut zur Geschäftsführerin gewählt.  Neuer Pressesprecher im Kreisverband ist Marvin Pawelczyk und die Position des Schriftführers Johannes Geist aus. Neuerungen gab es auch bei den Beisitzern, welche jeweils über eigene Aufgabenfelder verfügen. Die vier Beisitzer sind Till-Laurenz Schwartz, Nadiia Iegorova, Christian Bissel und Melina Albrecht.